Eintritt

Haben Sie neue Mitarbeitende angestellt? Dann bitten wir Sie, das Formular «Eintritt» auszufüllen und uns zuzustellen. Bitte beachten Sie, dass ein vollständig ausgefülltes Aufnahmegesuch Rückfragen und Unklarheiten vermeidet.

 

Folgende Arbeitnehmer sind der Beruflichen Vorsorge nicht unterstellt:

  • Arbeitnehmer mit einem befristeten Arbeitsvertrag von höchstens drei Monaten. Wird das Arbeitsverhältnis über die Dauer von drei Monaten hinaus verlängert, so sind Arbeitnehmer von dem Zeitpunkt an versichert, in dem die Verlängerung vereinbart wurde;
  • Arbeitnehmer, die nebenberuflich tätig sind und bereits für eine hauptberufliche Erwerbstätigkeit obligatorisch versichert sind oder im Hauptberuf eine selbständige Erwerbstätigkeit ausüben;
  • Der nebenberuflich tätige Arbeitnehmer, der im Dienste mehrerer Arbeitgeber steht und dessen gesamter Jahreslohn CHF 21'150.00 (Stand 2017) übersteigt, kann sich entweder bei der Auffangeinrichtung, bei der Vorsorgeeinrichtung, der einer seiner Arbeitgeber angeschlossen ist, freiwillig versichern lassen – sofern das Reglement dies vorsieht.
  • Ist der Arbeitnehmer bereits bei einer Vorsorgeeinrichtung obligatorisch versichert, kann er sich bei ihr –  falls ihre reglementarischen Bestimmungen es nicht ausschliessen –  oder bei der Auffangeinrichtung für den Lohn zusätzlich versichern lassen, den er von den anderen Arbeitgebern erhält.
  • Arbeitnehmer, die im Sinne der IV zu 70% invalid sind;
  • Arbeitnehmer, die nicht oder voraussichtlich nicht dauernd in der Schweiz tätig sind und im Ausland genügend versichert sind, werden von der obligatorischen Versicherung befreit, wenn sie ein entsprechendes Gesuch an die Vorsorgeeinrichtung stellen.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. 

Die Freizügigkeitsleistung aus der früheren Vorsorgeeinrichtung muss durch die vorgängige Freizügigkeitsstiftung resp. Pensionskasse auf das PC-Konto 30-27521-0 (IBAN CH15 0900 0000 3002 7521 0) der Previs überwiesen werden. Dies muss durch den Mitarbeiter veranlasst werden.

Weiterführende Links

Kontaktformular