Strategische Vorgaben Finanzanlagen

Strategische Vorgaben

1. Anlageuniversum, Risikomanagement und Rating

Die Finanzanlagen werden jährlich durch eine in der Schweiz anerkannte und auf ESG spezialisierte Gesellschaft überprüft und bewertet. Damit die Qualität der Finanzanlagen in Bezug auf ESG beurteilt werden kann werden die Portfolios mit aussagekräftigen «Peergroups» und «Benchmarks» verglichen. 

Wir verstehen unsere ESG-Strategie primär als Risikomanagement, indem wir die Finanzanlagen einer Beurteilung unterziehen bezüglich 

  • möglicher künftiger Renditerisiken bei Titeln von Unternehmen, die sich aus nachhaltiger Sicht nicht zukunftsorientiert verhalten;
  • möglicher Reputationsrisiken bei Titeln von Unternehmen, die sich aus nachhaltiger Sicht nicht zukunftsorientiert verhalten;
  • möglicher Reputationsrisiken bei Titeln von Unternehmen, die in kontrovers diskutierten Geschäftsfeldern tätig sind.

2. Klimaziele des Bundes und «Carbon Footprint»

Die Previs unterstützt die Klimaziele des Bundes und bekennt sich zum Pariser Klimaabkommen. Ziel ist, schrittweise den finanzierten CO2-Ausstoss zu reduzierten und im Jahr 2050 bei Netto Null Treibhausemissionen zu sein. 

Wir messen jährlich den Carbon Footprint in unseren Finanzanlagen enthaltenen Unternehmen und richten diese kontinuierlich auf die Klimaziele des Bundes aus. Der Absenkungspfad wird mittels Zwischenzielen definiert und die Erreichung gemessen und überwacht.

Um den laufenden Fortschritt überprüfen zu können werden Zwischenziele definiert. Erstes Zwischenziel ist die Reduktion der gewichteten CO2-Intensität um -25% bis 2025 gegenüber 2020, in Anlehnung an die Empfehlungen der Net Zero Asset Owner Alliance.

3. Umgang mit Kontroversen / Ausschlüsse

In Bezug auf Ausschlüsse von Investitionen orientieren wir uns an der Initiative von UN Global Compact  als weltweit grösste Initiative im Bereich verantwortungsvoller Unternehmensführung. So hat der Stiftungsrat beschlossen, Unternehmen, welche einen Teil ihres Umsatzes aus der Herstellung von geächteten Waffen erzielen (Atomwaffen, biologische Kampfstoffe, Streumunition und Antipersonenminen) aus dem Anlageuniversum der Previs auszuschliessen. 

Zudem werden sämtliche auf der Ausschlussliste des Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen (www.svvk-asir.ch) publizierten Firmen ebenfalls aus unserem Portfolio ausgeschlossen. 

Gleichzeitig erlaubt die Previs in ihrem Portfolio auch keine Rohstoffanlagen, welche mit Derivaten handeln in den Bereichen fossile Energie und Nahrungsmittel und eine reine Spekulation auf die Preisentwicklung in diesen Bereichen zum Ziel haben. 

Weiter schliessen wir grundsätzlich Nominalwertanlagen aus, welche Einnahmen aus der Energieerzeugung oder dem Abbau von Kohle generieren.

4. Engagement als Investor und Wahrnehmung der Aktionärsrechte

  • Zur Sicherung des Dialogs mit schweizerischen Unternehmen bezüglich Nachhaltigkeit engagieren wir uns über den Ethos Engagement Pool.
  • Zur Sicherung des Dialogs mit globalen Unternehmen bezüglich Nachhaltigkeit engagieren wir uns über unsere Mitgliedschaft bei Equity Ownership Services at Federated Hermes (EOS)
  • Die Aktionärsrechte bei schweizerischen Unternehmen nehmen wir aktiv wahr, bringen unsere Anliegen ein und legen diese gegenüber unseren Destinatären offen.
  • Die Aktionärsrechte bei ausländischen Unternehmen nehmen wir wenn möglich aktiv wahr, bringen unsere Anliegen ein und legen diese gegenüber unseren Destinatären offen.